Dr. Gauweiler hielt am 19. Juli 2016 anlässlich des Sommerempfangs der CSU München-Nord eine Rede. Hier finden Sie einige Zitate und Bilder:

„Gut ist ihr ganzes Auftreten, die Beherrschtheit und die abwägende Sprache. Der Stil ist die Frau selbst. Sie hat sich dadurch großes Ansehen erworben.

Schlecht ist, dass sie die Bundeswehr weiter in unsinnige Militäroperationen schickt, die jetzt sogar – via Baltikum - an der russischen Grenze Paraden abhält.

Schon als Oppositionsführerin wollte sie Deutschland in den Irak-Krieg von George Bush jun. hineinziehen. Schlecht ist auch, dass sie als Kanzlerin eine Gesundung Griechenlands durch einen wenigstens zeitweisen Austritt aus dem Euro-System verhindert hat.

Rechts- und verfassungswidrig war, dass sie nicht als Notstandsmaßnahme für wenige Tage, sondern über mehrere Monate ohne Zustimmung des Bundestags und des Bundesrats die gesetzlichen Regelungen zur Einreise an der Bundesgrenze faktisch außer Kraft gesetzt und diese einseitige Maßnahme auch ohne Abstimmung mit unseren europäischen Partnern und ohne erkennbare Rücksicht auf die Folgen verfügt hat.“



Nach der Veranstaltung im Bayerischen Hof: Dr. Edmund Stoiber und Dr. Peter Gauweiler

Vor 65 Jahren wurde der ehemalige Papst Benedikt Priester. Sein Nachfolger Franziskus hat ihn nun zu einem Festakt in den Vatikan geladen. Eigens zum Weihejubiläum machte sich eine Delegation von rund 120 Trachtlern, Musikern und Gebirgsschützen aus Bayern auf den Weg nach Rom. Mit dabei ist auch der Gebirgsschütze Dr. Peter Gauweiler. Er kennt den einstigen Papst seit dessen Zeit als Kardinal. Benedikt XVI. ist Ehrenmitglied der Traunsteiner Gebirgsschützen.

Hier ein Beitrag aus der BR-Rundschau




Albert Schäffer greift in der FAZ Seite 3 den Beitrag von Dr. Peter Gauweiler für das Handelsblatt auf. Hier als PDF abrufbar!

"Wir sind auf dem Weg ins Freie!" - Gastbeitrag von Dr. Peter Gauweiler im Handelsblatt zum Thema Brexit.
Hier als PDF abrufbar!

Weitere Neuigkeiten laden